Geschrieben von

Duplicate Content

SEO

Bei Duplicate Content handelt es sich um exakt gleiche oder auch ähnliche Inhalte, die über mehrere Seiten oder URLs aufrufbar sind. Für Suchmaschinen – insbesondere Google – ist es wichtig, vorhandene Crawling-Ressourcen effizient einzusetzen. Für das Crawlen des Webs wird viel Rechenleistung benötigt. Damit Google mit den verfügbaren Ressourcen gut haushalten kann, werden Duplicate Content-Inhalte nicht gern gesehen, da sie unnötig Ressourcen in Anspruch nehmen. Daher sollte man im SEO Dupicate Content vermeiden, damit die Domain kein negatives Signal sendet und so Ranking-Möglichkeiten nicht unnötig verschenkt.

Arten von Duplicate Content

Bei Duplicate Content wird grundsätzlich zwischen 2 Arten unterschieden:

  • Interner Duplicate Content: Hierbei handelt es sich um doppelte oder ähnliche Inhalte innerhalb der selben Domain.
  • Externer Duplicate Content: Hierbei handelt es sich um doppelte oder ähnliche Inhalte auf verschiedenen Domains.

Ganz gleich ob interner oder externer Duplicate Content; hier kann man dann innerhalb dieser beiden Arten nochmal untergliedern in:

  • Exact Duplicate Content: Damit ist der Inhalt gemeint, der 1:1 identisch ist.
  • Near Duplicate Content: Hier spricht man von dem Inhalt, der fast 1:1 identisch ist. Inhalt, der nur leicht umgeschrieben ist, fällt z.B. in diese Kategorie.

Duplicate Content identifizieren

Um Duplicate Content zu identifizieren gibt es verschiedene Herangehensweisen.

Such-Operatoren nutzen
Bei den Such-Operatoren bilden die 2 Operatoren site: und inurl: die Basis. Mit site: kann innerhalb der SERP eine Domain herausgefiltert werden. Mit inurl: lassen sich Begriffe, die innerhalb einer URL vorkommen sollen, herausfiltern. In Kombination mit den nachfolgenden Such-Operatoren lässt sich interner sowie externer Duplicate Content ausfindig machen:

  • intitle: Hierbei kann der Titel der Seite nach bestimmten Phrasen durchsucht werden.
  • „“: In Anführungszeichen können ganze Textpassagen durchsucht werden. Google spuckt dann nur die Seiten aus, die genau den gleichen Satzbau enthalten.

Link Inversion und Duplicate Content

Link Inversion bezeichnet das Phänomen, dass bei Duplicate Content die Kopie-Seite selbst von den Backlinks der Original-Seite profitieren kann, sofern diese im Index ist. Das heißt, dass wenn eine Seite A Content zuerst veröffentlicht, eine andere Seite B diesen Content genau 1:1 übernimmt, von den Backlinks der Original-Seite und von den eigenen Backlinks profitiert, wenn Seite B in den Index erscheint. Das ist meist dann der Fall, wenn die indexierte Seite eine höhere Autorität als die Original-Seite genießt. Diese Phänomen ist seitens Google nicht offiziell bestätigt.

Last modified: 2. Juni 2019