Geschrieben von

Google Analytics 4: Channel “Cross-network”

Analytics

In den Akquisitionsberichten in GA4 bist du vielleicht über folgenden Channel gestoßen?:

Was dieser Kanal zu bedeuten hat, erkläre ich in diesem Artikel.

Was bedeutet “Cross-network” in GA4?

Der Channel “Cross-network” bedeutet “Netzwerkübergreifend” und umfasst bestimmte Kampagnen aus Google Ads. Zu Erinnerung: Wenn man in Google Ads eine Kampagne erstellt, kann man den Kampagnentyp wählen:

Bei 2 dieser Kampagnentypen setzt Google maschinelles Lernen ein, um Anzeigen in unterschiedlichen Netzwerken auszuliefern. Dabei handelt es sich um “Kampagnen für maximale Performance” und “Smarte Shopping-Kampagnen” (können als Kampagnenuntertyp bei “Shopping” gewählt werden). Falls nun ein Nutzer über eines dieser beiden Kampagnentypen auf die Website zugreift, fließt der Traffic in den Channel “Cross-network”.

In Google Analytics 4 greift die Regel auf Basis verschiedener Daten-Dimensionen, abhängig davon ob manuelle UTMs zum Einsatz kommen oder das Auto-Tagging.

  • Bei manuellen UTMs greift die Regel, wenn utm_campaign den Wert “cross-network” enthält. Das muss man sicherstellen, wenn man den Traffic in “Cross-network” haben möchte.
  • Beim Auto-Tagging greift die Regel, wenn der Nutzer a) über Google Ads kommt und b) die Dimension “Google Ads-Werbenetzwerktyp” (“Google Ads ad network type”) den Wert “Cross-network” aufweist.

Ob der Nutzer über Google Ads kommt, wird beim Auto-Tagging anhand utm_source=google&utm_medium=cpc sowie anhand des gclid-Parameters identifiziert. Über den Klick-Identifier kann nun auch ermittelt werden, über welches Netzwerk der Nutzer kommt. GA4 bekommt dann diesen Wert in die Dimension “Google Ads-Werbenetzwerktyp” gesetzt:

Folgende Werte sind dabei möglich:

  • Google search
  • Search partners
  • Google Display Network
  • Youtube Search
  • Youtube Videos
  • Cross-network
  • Social
  • (universal campaign)

Der Wert “Cross-network” führt dann entsprechend dazu, dass dieser Traffic in GA4 gleichnamig als Channel aufläuft.

Zusammenfassung

Kurz und knapp kann man also festhalten:

  • Bei “Cross-network” handelt es sich um Google Ads-Traffic.
  • Bei “Cross-network” handelt es sich um Kampagnen vom Typ “Kampagnen für maximale Performance” und “Smarte Shopping-Kampagnen”.
  • Dieser Channel wird auf Basis des Kampagnennamens beim manuellen UTM-Taggings und auf Basis der Dimension “Google Ads-Werbenetzwerktyp” beim Auto-Tagging ermittelt.

Last modified: 9. August 2022