Packages

Bisher konnten wir sehen, dass wir in Python auf diverse vordefinierte Funktionen und Methoden zurückgreifen konnten, um bestimmte Ziele zu erreichen. Dazu gehören die Prüfung um welchen Datentyp es sich handelt mit type() oder um den Index eines bestimmten Elements aus einer Liste mittels index() zu bekommen. In der Programmierung ist es jedoch auch oft so, dass man an einem Problem arbeitet, die andere schon gelöst haben und dazu schon eine Funktion bereit haben. Hier kommen dann Packages ins Spiel. Dabei handelt es sich um Verzeichnisse mit mehreren Python-Skripten. Jedes dieser Skripte ist dann wiederum ein Modul, welches Funktionen, Methoden und Datentypen spezifiziert. Im Internet wirst du viele verschiedene Packages für unterschiedliche Zwecke finden. Im Data Science-Breich sind vor allem NumPy und Matplotlib bekannt. Auf diese Packages gehe ich in späteren Kapiteln ein. An dieser Stelle geht es darum zu verstehen was Packages grundsätzlich sind und wie man sie nutzen kann.

Packages installieren

Da nicht alle Packages standardmäßig in Python verfügbar sind, müssen einige davon manuell installiert werden. Zunächst musst du sicherstellen, dass du pip installiert hast. In der Regel sollte pip vorinstalliert sein, z.B. wenn du Python von python.org installiert hast. Dabei handelt es sich um ein Programm, welches es dir ermöglich, Packages herunterzuladen und zu installieren.

Um mit pip z.B. NumPy zu installieren, reicht folgender Befehl im Terminal:

pip3 install numpy

Packages nutzen

Nachdem das gewünschte Package installiert wurde, kann es in der eigenen Datei genutzt werden. Dazu muss das Package zunächst in die eigene Datei importiert werden:

import numpy

Damit wird das komplette numpy-Package importiert. Hilfreich ist es immer zudem, wenn ein Alias gesetzt wird:

import numpy as np

Damit können dann Funktionsaufrufe wie folgt durchgeführt werden:

np.array([1, 2, 3, 4])

Falls nur eine spezifische Funktion aus dem Package benötigt wird, kann dies ebenfalls explizit importiert werden. Hier der Befehl dazu:

from numpy import array

Damit teilt man den Programm mit, dass man nur die array-Funktion aus dem numpy-Package importieren möchte.

Keine Kommentare möglich.