Geschrieben von

JavaScript: for-Schleife

Schublade

Die for-Schleife ist Zähler-gesteuert, mit der man Anweisungen mit einer bestimmten Anzahl an Wiederholungen ausführen lassen kann.

Syntax bei der for-Schleife

Schauen wir uns folgenden Code etwas näher an:

for (var i = 1; i <= 3; i++) { // Code, der ausgeführt werden soll }

  1. Die for-Schleife wird zunächst mit for eingeleitet und ist eine Zählschleife.
  2. Danach folgt in runden Klammern der Schleifenkopf (hier sind Zählvariable, Fortführungsbedingung und die Aktion zur Änderung der Zählvariable enthalten).
  3. Mit "var i = 1" wird zunächst eine Variable definiert (Zähl- oder auch Laufvariable). In der for-Schleife wird diese klassischerweise i benannt. Dies ist sozusagen der Startwert.
  4. Der zweite Teil "i <= 3" bestimmt, wie lange die Schleife durchlaufen wird (Bedingung oder Fortführungsbedingung). So lange diese Bedingung zutrifft, wird die Schleife durchlaufen.
  5. Im letzten Teil wird definiert, wie die Variable bzw. der Startwert verändert werden soll. Im unserem Beispiel wird mit "i++" der Startwert immer um 1 erhöht.
  6. In geschweiften Klammern folgt noch der Code, der ausgeführt werden soll, solange die Bedingung in der for-Schleife zutrifft.

Beim Einsatz der for-Schleife kann man sich folgendes Konstrukt merken:

for (INTIALISIERUNG ZÄHLVARIABLE; BEDINGUNG; AKTION)
{ANWEISUNG}

Hinweise

Zählvariable ist lokal
Die Zählvariable, die anfangs initialisiert wird, ist eine lokale Variable. Das heißt: Nach der Initialisierung kann diese bis zum Ende der geschweiften Klammer benutzt werden. Nach der Schleife kann auf diese Variable nicht mehr zugegriffen werden. Man kann also mehrere Schleifen hintereinander mit der gleichen Zählvariable ausführen lassen, da sie sich aufgrund der Lokalität der Zählvariable nicht in die Quere kommen können.

Last modified: 15. April 2019