Geschrieben von

Enhanced Tracking Protection (ETP)

Analytics

In meinem Artikel „Intelligent Tracking Prevention“ bin ich darauf eingegangen, wie ITP funktioniert und welche Einschränkungen es für die Webanalyse mitbringt. Ende 2018 hatte Firefox auch ETP (Enhanced Tracking Protection) im Browser mitverbaut. Dabei wird gegen Third-Party- und anderen Trackern vorgegangen. First-Party-Cookies sind dabei nicht betroffen. Nun – am 4. Juni 2019 – hat Firefox verkündet, dass die Einstellungen von ETP standardmäßig schärfer eingestellt sind.

Was bedeutet das für Google Analytics?

Wie Markus Baersch getestet und beschrieben hat, wirkt sich ETP zunächst mal bei Firefox-Neuinstallationen und neuen Profilen auf die Webanalyse aus. Firefox blockiert dabei Third-Party-Cookies. In Google Analytics würde dies folgende 2 Bereiche betreffen:

Das sonstige- und Kern-Tracking von Google Analytics ist dabei nicht betroffen. Dies kann sich in Zukunft jedoch ändern. Je nachdem welche Einstellungen im Firefox getroffen werden. Ähnlich wie bei Edge.

Last modified: 10. Oktober 2019